Dreherei seit 1914 – Ihr Spezialist für Drehteile

Zerspanungstechnik mit modernen CNC-Maschinen für Präzisionsdrehteile
 
Die Dreherei Bernhard Braun steht seit mehr als 100 Jahren für Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Seit über 10 Jahren sind wir nach DIN EN ISO 9001 zertifizierter Zulieferer für verschiedene Branchen. Mit unserem modernen Maschinenpark bieten wir unseren Kunden höchste Präzision zu einem konkurrenzfähigen Preis. Kurze Entscheidungswege und eine hohe Termintreue sind ausschlaggebend für unseren langjährigen festen Kundenstamm. Entdecken Sie die Möglichkeiten und kontaktieren Sie uns – wir finden für Sie die passende Lösung.
 


Die von uns gefertigten Präzisionsdrehteile werden branchenübergreifend eingesetzt. Wir sind als Tier-N-Supplier in der Automobilindustrie, der Aufzugstechnik und für den Maschinen- und Anlagenbau tätig. Je nach Komplexitätsgrad der Drehteile setzen wir CNC-Maschinen oder kurvengesteuerte Drehautomaten ein und stehen innovativen Technologien aufgeschlossen gegenüber. Wir verarbeiten Automatenstahl, Aluminium, Messing und Edelstahl und decken somit alle technologisch relevanten Fertigungsmaterialien ab. CAX-Systeme unterstützen uns sowohl bei der Programmierung als auch in der Auftragsbearbeitung.
Nachgelagerte Fertigungsschritte wie Schrauben, Nieten, Kleben und Löten decken wir mit einem Pool qualifizierter Fachkräfte ab. Mit unseren Kooperationspartnern in der Wärmebehandlung und der galvanischen Oberflächenveredelung pflegen wir ebenso wie mit unseren Zulieferern der Halbzeuge ein langjähriges und partnerschaftliches Verhältnis. Dadurch können wir oft kurzfristig auf Ihre Kundenwünsche reagieren und bieten Ihnen so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne. Ihr Produkt ist unsere Herausforderung – Qualität „Made in Germany“.


Geschichte der Dreherei Bernhard Braun

  • 1914

    Bernhard Braun gründet eine Firma zur Herstellung von Mundstücken für Tabakpfeifen und Zigarettenspitzen aus Bernstein und Kunststoff
  • 1924

    Umstellung des Sortiments auf Verbindungs- und Isolierteile für die Elektroindustrie | Fertigung auf Drehautomaten
  • 1961

    Bernhard Braun zieht sich aus Altersgründen zurück und sein Schwiegersohn Klaus Schomburg übernimmt die Geschäftsleitung
  • 1969

    Weiterentwicklung des Fertigungsspektrums | Drehteile für die Elektrotechnik, die Medizintechnik, die Fahrzeugelektrik und die Beschlagtechnik
  • 1992

    Übernahme der Firma durch den Sohn Christian Schomburg | Neuanfang unter veränderten Voraussetzungen mit zunächst drei Mitarbeitern
  • 2004

    Kauf der ersten CNC-Maschine Typ „Takamaz X10“ mit Handlingsystem, danach regelmäßige Investitionen in neue Maschinentechnik, u.a. Gegenspindler Typ „Star SR-20J“
  • 2006

    Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und erfolgreiche Erstzertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2006
  • 2016

    Strukturierung des Portfolios und zukunftsfähige Ausrichtung im Hinblick auf internationale Marktbegleiter


Sie wünschen ein unverbindliches Angebot?